A A
RSS

Sandpeople Ausstellungseröffnung im Offspace Spenglerei

Do, Jun 17, 2010

Feature, Mode & Trends, Wien

Der Wiener Fotograf Andreas Waldschütz und sein Team luden am 14. Juni 2010 zur Ausstellungseröffnung des Projekts „Sand People“ in den Offspace Spenglerei im 15. Wiener Gemeindebezirk. Und die Gäste kamen zahlreich.

Waldschütz stellt seine Photo-Arbeiten sowie einen Kurzfilm, die 2009 in der namibischen Geisterstadt Kolmanskop entstanden, erstmals im Rahmen des 10festivals für Fashion und Photography aus. Das Multimedia-Projekt findet im Offspace Spenglerei einen würdigen Rahmen für die erste Präsentation und wird in weiterer Folge auch in London und New York gezeigt. Die gewählten Räumlichkeiten ergeben mit den ausgestellten Fotos, Kleidungsstücken und dem Kurzfilm ein stimmiges Gesamtbild.

Andreas Waldschütz und Adia Trischler erarbeiteten mit „Sand People“ ein Konzept, das sowohl Fotografie als auch Film und Mode miteinbezieht. Das Projekt besticht durch außergewöhnliche Ästhetik, das selbst gesetzte Ziel etwas völlig neues und einzigartiges zu kreieren, wurde bei weitem erreicht und fand beim begeisterten Publikum viel Anklang. Neben den großformatigen Fotografien sind auch Filmsequenzen zu sehen. „Wir haben den Film gedreht, um einerseits die Fotostrecke zu unterstützen, andererseits um einen weiteren eigenständiges Kanal für die Geschichte zu finden“, so Waldschütz. Den Trailer zum Film gibt es hier zu sehen.

„Ich wollte etwas ganz neues machen, neue Mode verwenden, neue Gesichter zeigen und eine wirklich abgefahrenen Bühne dafür finden“, erklärt Waldschuetz, der sich, aus der Video und Filmszene kommend, in den letzten 3 Jahren immer mehr der Fotografie zuwendete.

Die außergewöhnlichen Absolventen des Saint Martins College of Design in London, Una Burke, Ara Jo und Fflur, stellten einige Stücke ihrer Mode-Kreationen für das Projekt zur Verfügung. Mit dem Ausnahmemodel Carmen Solomons aus Kapstadt und Jeremy von Bossmodels fand Waldschütz die perfekten Figuren um seine Ideen in der Wüste zu realisieren und visualisieren.  Ergänzt wurde das Team durch die Visagistin Stefanie Lamm und den Hairstylisten Patrick Glatthaar.

Jetzt ist es sein Ziel, das Projekt über die Grenzen hinaus zu kommunizieren: „Die Fashion Szene sitzt nicht in Wien,“ weiß Waldschütz, „deswegen haben wir nur für das Projekt Sand People eine Webplattform kreiert und kommunizieren das Ganze über ein internationales Fashion-Netzwerk, dass wir uns als Team über die letzten Jahre aufgebaut haben. Mit geballter Kommunikations?Power wollen wir mit Sand People die Fashionszene von Paris bis Tokyo erreichen.“

Die Ausstellung ist noch bis zum 18.6. 2010 im Offspace Spenglerei in der Kranzgasse 24, 1150 Wien zu sehen.

Karte

Be Sociable, Share!

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Lifestyle Quick-News

Categories

Archives